Rhythmus Selbst-Test

/Rhythmus Selbst-Test
Rhythmus Selbst-Test2019-04-30T20:23:58+02:00

Kleiner Rhythmus Workshop - Wie fit ist deine Rhythmik

Teil 1 - kleine Zählübung zum Aufwärmen

Diese Folge als Audio-Podcast hören und herunterladen:
iTunes: https://apple.co/2KZMOfr
Spotify: https://spoti.fi/2GyWbgm
Podcast: https://bit.ly/2PwbvyI

Teil 2 - Schaffst du den Off-Beat Kick?

FREE Downloads - PDF Worksheet und 2 Playbacks:
Playback Exercise 1
Playback Exercise 2
PDF Worksheet

Teil 3 - Wir improvisieren...aber mit Kick!

Video 1 - Beschreibung

Hallo, ich grüße Dich. Ich hoffe dir geht's gut. Ich bin mal wieder hier mit einem Video. In diesem neuen Video möchte ich gerne mit dir zusammen einen kleinen Rhythmus-Workshop machen. Na, hast du Lust?

Du kannst mitmachen und mitspielen und kannst direkt sehen, ob du rhythmisch gut mitkommst, ob du gut zählen kannst, auch wenn du längere Pausen zwischendrin hast. Du wirst feststellen, ob es dir leicht fällt auf die exakten Zählzeiten oder Offbeats zu spielen und ob du es schaffst mit mir ganz genau synchron zu sein.

Diese Übung hier ist aber nur eine Art Vorübung vor dem eigentlichen Test, der dann im nächsten Video kommt.

Hier geht es erst mal darum, zu verstehen wie man richtig zählt. Beim Zählen solltest du es schaffen immer konzentriert in der Form bzw. im Takt zu bleiben. 

Wir machen das ganze zuerst als eine Art Trockenübung, ohne Instrument. Nur mit Stimme, Fuß und Klatschen.

Es wird dann auch bald ein bisschen schwerer, denn dieses hier ist noch ziemlich easy. Die Meisten von euch werden das ohne Probleme hinbekommen, selbst die Anfänger. Ich weiß natürlich nicht wie lange du schon spielst, aber wenn du schon mindestens 1 Jahr Saxophon lernst, dann dürfte das kein Problem sein. Wenn du schon länger spielst sowieso nicht. 

Vielen Musikern fällt das Thema Rhythmik ganz besonders schwer. Einige haben Probleme eine rhythmische Phrase weiter zu spielen, wenn zwischen den Noten eine längere Pause kommt und sie statt zu spielen einfach nur zählen müssen.

Viele habe dann direkt eine Art Bremse im Kopf. Die Pause in den Noten bedeutet bei einigen Musikern auch eine Pause im Gehirn…Das ist aber eher ungünstig.

Ich möchte euch mit diesem Video gerne helfen eine Zähl-Routine zu entwickeln. Ihr sollt euch angewöhnen immer weiter zu zählen. Euer Metronom im Kopf soll von Anfang des Songs bis zum Ende durchlaufen. Dann werdet ihr sehr sicher in der Rhythmik werden und fliegt nie mehr aus der Time oder der Form.

Viel Spass bei diesem kleinen Saxophon-Workshop


Video 2 - Beschreibung

Schaffst Du den Off-Beat-Kick? Saxophon Rhythmus Workshop - Teil 2

Hallo, seid gegrüßt! Hier ist wieder Bernd von Saxbrig und von SaxVideoTraining.com.

Dieses Video hier ist der zweite Teil eures kleinen dreiteiligen Rhythmus Workshops. Ich habe ja erzählt ich mache 3 Teile, also 3 Videos insgesamt. Wir werden uns heute mit einem etwas schwereren Rhythmus beschäftigen. Eine etwas verschärfte Version der Rhythmik aus dem letzen Video. Es wird also gleich etwas komplizierter. 

Und im folgenden dritten Video geht es um die Improvisation mit unserem Rhythmus Beispiel. Wir nehmen den selben Rhythmus und werden mit verschiednen Tönen und Phrasen darüber improvisieren. Das ist bestimmt für alle ganz interessant, die sich für das Thema Saxophon Improvisation begeistern können.

Aber bevor wir loslegen möchte ich mich bei euch allen noch mal ganz herzlich bedanken für die rege Teilnahme an unserem Rhythmus Theorie Test.

Ich hatte euch ja vorgeschlagen diesen kleinen Theorie Rhythmus Test zu versuchen und dachte mir: „Na gut, da werden vielleicht ein paar Leute mitmachen…“

Aber das Ding ist erst drei Tagen online und im Moment haben wir schon über 600 Teilnehmer den kompletten Test gemacht. Sie haben wirklich bis zum Schluss alle Fragen beantwortet und wollten dann auch ihr Ergebnis wissen…das ist echt der Wahnsinn, wie viele dieses Rhythmus Thema interessiert…echt toll! Tolles Thema für alle.

Ich hoffe ich kann euch mit meinen Rhythmus-Übungen ein bisschen helfen einer bessere Rhythmik zu bekommen. Das wäre auf jeden Fall klasse, wenn es für euch funktioniert. 

Hier geht es zum Rhythmus-Test:So, jetzt legen wir gleich los mit dem heutigen Thema und dem heutigen Rhythmus.

Ich hoffe ihr kommt damit klar und es macht euch Spass…

Viele Grüße
Bernd

Video 3 - Beschreibung

In diesem Video machen wir eine kleine Improvisation um unsere Rhythmik herum.
Das ist erstmal nicht ganz so leicht aber wir gehen es ganz langsam an und wir probieren mal ein paar Dinge aus.

Ich habe ja zwischen den Noten ein riesiges Loch, das ich natürlich mit ein paar eigenen Ideen füllen kann. Ich kann natürlich hier ein paar Sachen rein spielen.
Ich mache das erstmal ganz leicht und spiele nur zwei - drei Noten hin.

Vielleicht auch erst mal denselben Ton, z.B. spiele ich auch G G G und dann zähle ich den zweiten Takt 123 und danach spiele ich wieder den Kick. Das können wir mal ausprobieren.

So funktioniert das. Und so kann ich langsam anfangen mir vielleicht ein paar Melodien auszudenken, und zwar erstmal mit einer leichten Rhythmik zwischendrin.
Es wichtig dass ich immer hier an der richtigen Stelle den Kick schaffe. Genau darin besteht ja die Übung. Wenn ihr hier wie wild in die Pause dudle und vor lauter künstlerischer Freiheit den Kick verpasse, dann habe ich leider verloren…

Ihr könnt die Übung erstmal nur mit dem gleichen Ton (z.B. G und Bb) machen. Und später auch G und Bb abwechseln. Danach wird es lustiger, wenn wir uns eine komplette Tonleiter als Basis nehmen, z.b. eine D Moll Pentatonik oder D Bluestonleiter.

Viel Spass
Bernd